DU oder BU?

DU oder BU

So findest du die richtige Versicherung

DU oder BU sind die Kürzel für Dienstunfähigkeitsversicherung oder Berufsunfähigkeitsversicherung. Während für Angestellte eine Berufsunfähigkeitsversicherung die erste Wahl zur Absicherung der Arbeitskraft ist, kommt für Beamte die Dienstunfähigkeitsversicherung in Frage.

Wo die Unterschiede sind und worauf du beim Vertragsabschluss achten solltest, erfährst du hier.

Warum überhaupt DU oder BU?

Egal ob du Angestellter, Azubi, Selbstständiger oder Beamter bist, bekommst du dein volles Gehalt nur dann, wenn du auch arbeiten kannst. Doch was passiert, wenn du aus gesundheitlichen Gründen dazu nicht mehr im Stande bist?

Staatliche Unterstützung gibt es nur noch in ganz geringem Maße.

Versicherungsunternehmen haben sich jedoch für diesen Fall die DU oder BU einfallen lassen. Du solltest dich allerdings nicht einfach blind für eines der beiden Optionen entscheiden. Denn ob die DU oder BU die richtige Wahl ist, hängt von deinem Berufsstand ab.

DU oder BU – Was ist was?

BU

BU ist die Abkürzung für Berufsunfähigkeitsversicherung. Diese Absicherung ist beste Möglichkeit für Angestellte, Azubis und Selbstständige, ihr Einkommen im Falle einer Krankheit abzusichern. Hierbei sollte die Höhe der Absicherung Absicherung in der Regel deutlich höher gewählt werden als bei Beamten, da im Fall der Fälle nur eine geringe Erwerbsminderungsrente aus der Gesetzlichen Rentenversicherung gezahlt wird.

Selbstständige haben im Falle der Berufsunfähigkeit gar keine Absicherung. Deshalb ist es besonders wichtig, dass neben der Berufsunfähigkeitsversicherung auf jeden Fall ein Krankentagegeld in ausreichender Höhe abgeschlossen wird. Auch für Angestellte sollten sich Gedanken darüber machen, um das Krankentagegeld der gesetzlichen Krankenversicherung aufzustocken.

Worauf du ansonsten beim Abschluss einer BU achten solltest, kannst du in unserem Blogartikel „Berufsunfähigkeitsversicherung Tipps“ nachlesen.

DU

Die Frage, ob DU oder BU brauchen sich Beamte und Richter gar nicht stellen, denn die Dienstunfähigkeitsversicherung (kurz DU genannt) ist eine Zusatzklausel im Bedingungswerk der Berufsunfähigkeitsversicherung. Die Dienstunfähigkeit wird lediglich von deinem Dienstherrn bestätigt und der Versicherer verzichtet auf eine eigene Prüfung im Leistungsfall und erkennt das Votum des Dienstherrn an, wenn du deine DU-Klausel im Vertrag verankert hast. Du erhältst also viel schneller und einfacher Leistung als bei einer normalen BU.

Wenn du zum Personenkreis der Beamten oder Richter gehörst, schließt du idealerweise eine Berufsunfähigkeitsversicherung mit dem Zusatzbaustein der Dienstunfähigkeitsversicherung ab. Für Polizisten gibt es nochmal eine spezielle Variante der DU-Klausel.

Wichtig ist noch zu wissen, dass nicht jede Gesellschaft eine DU-Klausel anbietet. Als Beamter solltest du jedoch keines Falls auf diesen Zusatzbaustein verzichten.

Wie setzt sich der Beitrag einer DU oder BU zusammen?

Der monatliche Beitrag einer DU oder BU hängt von vielen Faktoren ab. In beiden Fällen ist mit der größte ausschlaggebende Punkt dein Eintrittsalter. Je jünger du bist, desto mehr sparst du. Hinzu kommt, dass du in jungen Jahren oft gesünder bist als später.

Denn egal ob DU oder BU, die Versicherer fragen dich nach deinem Gesundheitszustand. Es kann sein, dass durch gewisse Vorerkrankungen ein Risikobeitrag erhoben wird oder gewisse Leistungen ausgeschlossen werden. Im schlimmsten Fall könnte dich eine Gesellschaft sogar ablehnen. Wer also sparen möchte und auf Nummer sicher gehen will, sollte sich besser heute als morgen mit dem Thema auseinandersetzen.

Hinzu kommen Faktoren wie Beruf oder Hobby. Je höher das Risiko für den Versicherer ist, desto höher legt dieser auch den Beitrag fest.

Ferner spielt es eine Rolle, welche Leistungen für dich wichtig sind. Hierbei solltest du besonders vorsichtig sein und genau hinsehen. Manche Berater oder Vergleichsplattformen versuchen dich mit billigen und undurchsichtigen Angeboten zu ködern. Viel zu oft werden dabei neben den Beiträgen auch ordentlich die Leistungen gekürzt. Deine DU oder BU sollte im Idealfall bis zu deiner Rente laufen und die Höhe der DU oder BU- Rente sollte ebenfalls ausreichend gewählt werden. Oft stehen auch erst kleingedruckt im Bedingungswerk Klauseln für den Ausschluss bestimmter Leistungen.

Vielen Dank! Wir haben deine Daten erhalten und erstellen deinen Vergleich umgehend.
Ups! Da ist etwas schief gelaufen :-( Erneut versuchen
Wo bekomme ich die beste Berufsunfähigkeitsversicherung?

Wahl der richtigen Gesellschaft

Immer mehr Versicherte vergleichen Angebote auf eigene Faust im Internet. Problem dabei ist jedoch, dass es bislang noch keinen Vergleichsrechner gibt, der wirklich objektiv alle Leistungen und Beiträge der verschiedenen Versicherer gegenüberstellen kann. Denn egal ob DU oder BU, beides können Check24 und Co. nicht mittels weniger Klicks individuell für dich vergleichen.

Als Laie fehlt dir wahrscheinlich oft die Zeit und Lust, die Bedingungen der verschiedenen Versicherer durchzulesen. Als unabhängiger Versicherungsmakler übernehmen wir das gern für dich. Unser kostenloser Vergleich ist objektiv und speziell auf deine Wünsche und Bedürfnisse zugeschnitten. Beim Abschluss deiner Versicherung über einen Versicherungsmakler zahlst du zudem keinen Cent mehr als bei den unzähligen Internetplattformen oder einem Ausschließlichkeitsvermittler.

DU oder BU? – Fazit

Arbeitskraftabsicherung ist in jedem Fall ein wichtiges Thema. Wenn du dich frühzeitig über deine Absicherung informierst, kannst du am Ende nur profitieren.

Die Frage, ob DU oder BU, brauchst du dir in der Regel gar nicht stellen. Wenn du Beamter oder Richter bist, solltest du die Chance nutzen und eine BU mit DU-Klausel abschließen.

Wenn du Angestellter, Azubi oder Selbstständiger bist, ist eine Berufsunfähigkeitsversicherung für dich unerlässlich, denn über den Staat sind nur diejenigen gegen Berufsunfähigkeit abgesichert, die vor dem 02.01.1961 geboren sind.

Neben einem kostenlosen Vergleich der in Frage kommenden Versicherer stellen wir auch gerne eine Risikovoranfrage für dich und zeigen dir, was in deinem konkreten Fall noch wichtig ist. Ruf uns gleich an, wir freuen uns auf dich!

Beratungstermin anfragen

Dein Name*

Deine E-Mail-Adresse*

Deine Telefonnummer*

Anmerkungen

Ich bestätige die Hinweise zum Datenschutz sowie die Erstinformation nach §15 VersVermV heruntergeladen und gelesen zu haben. Weiterhin erkläre ich, dass ich diese akzeptiere.*

(*) Dieses Feld ist ein Pflichtfeld

Bitte warten...
0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*